Seven Hills Run – Nijmegen – 15km

Ein weiteres Straßenrennen in meiner Karriere konnte ich in Nijmengen erfolgreich beenden. Da ich im Februar einen Halbmarathon anpeile, wollte ich mich auf einer Strecke messen, die der Distanz ein bisschen näher kommt.

 

Die Konkurrenz war sehr hoch einzuschätzen. Vorne wurde sogar die Weltbestleistung über 15km gebrochen. Joshua Cheptegei (Uganda) ist so schnell, wie noch kein Athlet vor ihm gelaufen. Mit 41:05min (2:44min pro Kilometer) nahm er mir satte 10sek pro Kilometer weg.

Einige Athleten folgten ihm zu Beginn in der ersten Gruppe. Ich dagegen entschied mich dafür, die ersten 5km erstmal abzuwarten und dann das Feld von hinten aufzurollen.

Mit meinen 5km Splits von 14:56 – 14:36 – 14:07 (43:39) gelang mir das auch ganz gut und ich arbeitete mich noch bis auf Platz vier vor.

An dritter Stelle lief bereits der Weltmeister über 5.000m von London Edris Muktar (Äthopien) ein. Auf was ich sehr stolz bin, war dass ich einige sehr bekannte und erfolgreiche Athleten hinter mir lassen konnte. So konnte ich etwa den Europameister im Marathon (Noert Koen) und den Vize-Europameister über 10.000m aus Berlin besiegen.

 

Mit diesem Rennen verabschiedete ich mich auf meine Reise ins Trainingslager nach Iten/Kenia, wo ich mich weiter auf meinen Halbmarathon vorbereiten werde.

Dort möchte ich die afrikanische Kultur näher kennenlernen, dünne Luft einatmen und mich auf das konzentrieren, worauf es ankommt. Das Laufen!

 

Bis bald,

 

Richard